Home Aktuelles Studien

Studien

rheingold salon Studien

Unsere Marktforschungsstudien sind in aller Regel Auftragsstudien. Aber oft interessieren uns Themen so sehr, dass wir auch selbst tätig werden und forschen. Und bei manchen Studien für unsere Kunden handelt es sich um PR Studien, die für die Öffentlichkeit und die Medien bestimmt sind. Diese Studien geben Einblicke in unserer Arbeitsweise. Sie sollen aber auch unterhalten, Inspiration und Anregung schaffen – sowie Werbung für unsere Kunden und ein bisschen auch für uns sein. Wollen Sie’s wissen? Dann stöbern Sie hier.


"Der Preis der Freiheit"

Die Barclaycard Freiheits-Studie - Die Deutschen und die Freiheit. Gemeinsam mit Barclaycard haben wir gefragt, welche Bedeutung die Freiheit für die Menschen heute in Deutschland hat. Die Ergebnisse: Deutsche fühlen sich frei – zu frei, denn Freiheit macht ihnen Angst. Sie sind bereit, ihre ‚große Freiheit‘ wie Wahlfreiheit gegen die kleine, persönliche zu tauschen und sogar ihre Freiheit zu verkaufen - Männer eher als Frauen.

Die Sehnsucht nach einer sauberen, reinen Welt

Eigentlich geht es uns in Deutschland doch richtig gut. Heute stehen den Menschen so viele Entwicklungsmöglichkeiten wie noch nie zuvor zur Verfügung. Die Wirtschaft in Deutschland brummt, die Arbeitslosigkeit ist auf niedrigem Niveau – wir können uns vieles leisten. Die Globalisierung, die Verlockungen der sozialen Netzwerke und der modernen Technik lassen alles möglich erscheinen. Also nahezu „paradiesische Zustände“?

"Männer... - haben´s auch nicht leicht!"

Männer! Wie wollen sie sein, wie sollen sie sein. Wann ist ein Mann noch ein Mann und wie fühlen sich die Männer in ihrem Mann-Sein? Jens Lönneker im Morgenmagazin von ARD und ZDF.

Der salon auf der research&results

Wir sehen uns wieder in München! Der rheingold salon auf der research&results Messe 2016. Und nicht nur als Sponsor, auch mit unserem Vortrag: "Lügenpresse, Werbelügen, Mogelpackung..."

"Leistung oder Geschlecht?"

Was zählt im Job? Neue Quotenregelungen sollen Frauen fördern. Bei gleicher Leistung sollen sie Männern bei der Beförderung vorgezogen werden. Ines Imdahl zu "Frauen und Karriere" im WDR Fernsehen.

Der salon im Bundestag?

Ja, Sie lesen richtig. Jens Lönneker hat heute vor ausgewählten Parlamentariern im Bundestag gesprochen und die Inhalte der Lohmann Studie vorgestellt.

"Jugend ungeschminkt!" Die IKW Jugendstudie

Welche Sorgen und Nöte sind damit verbunden, ein Mann oder eine Frau zu werden? Wie gehen die Jugendlichen mit den typischen Gefühlsschwankungen in der Pubertät oder der aufkeimenden Sexualität um? Wie entwickeln sie ein positives Gefühl zu sich selbst und Selbstsicherheit in ihrer Wirkung auf andere?

Hätten Sie es gewusst? Ob wir Butter oder Margarine mögen, hängt nicht nur von unserem Geschmack, unseren Vorlieben oder ärztlichen Ratgebern ab. Eine prägende Rolle hierbei spielt unsere Mutter. Oder die Großmutter. Unser Verhältnis zu ihnen prägt unbewusst unsere Wahl entscheidend mit.

Der salon auf der ANUGA

Online oder stationär? Dieser Frage muss sich heute der Handel stellen. Denn Einkaufen kann man heute überall und man muss dazu noch nicht einmal das Haus verlassen. Der salon auf der ANUGA

Die neue "Pröffentlichkeit"

In einer zunehmend komplexen Welt kann es schwer fallen, zu persönlichen Standpunkten zu gelangen.Viele Bürger ändern ihre Meinungen nach eigenen Angaben häufig und meinen, dies auch bei anderen beobachten zu können. Das ergab eine von rheingold salon durchgeführte, breit angelegte und repräsentative Studie im Auftrag der Heinz-Lohmann-Stiftung.

Express

Das liest man gerne - das neue Erscheinungsbild des Kölner Express und der salon war an entscheidender Stelle mit dabei.

Männer

"Was fällt Ihnen eigentlich spontan zu Männern ein?" Stille und Schweigen - das war die erste Reaktion in den Interviews zum Thema "Männer". Lesen Sie die ersten Pressestimmen zur Männerstudie

Verfassungsmarketing

Reicht es heute schon aus zu wissen, wer Schokolade kaut und wer lutscht? Die Konsumenten machen es Marketing und Kommunikation nicht gerade einfach. Zielgruppen- und Milieumodelle werden immer ungenauer. Woran können sich die Unternehmen heute orientieren?

Zur Psychologie der Online-Nutzung

Print oder Online? Bezahlmodelle oder Erlösschranken? Unterscheiden sich Print und Online Content? Das Dilemma von Zeitungen und Zeitschriften - dazu Jens Lönneker im Interview mit vjoon.

Frauenquote

"Es gibt die Angst, als Emanze dazustehen..." - so titelt der Spiegel online zu unsere Studie zur Frauenquote. Die "Quote" lässt niemanden kalt - weder Frauen noch Männer. Sehen Sie dazu auch das aktuelle Interview mit Ines Imdahl in der "Aktuellen Stunde" des WDR.

Was für ein Tag...

An dieser Stelle herzlichen Dank für Ihre Teilnahme am rheingold Kongress. Wir hoffen, wir haben Ihnen "mutige Eindrücke" geben können. Ausführliche Rückschau mit Bildern, Vorträgen und Bewegtbild folgt. Aber schon erstes Presseecho.

ZMG Studie

Print oder Online? Das sollte eigentlich nicht mehr die Frage sein.Denn Print und Online sind die Erfolgsfaktoren der Zeitung. Jens Lönneker in der Sonderausgabe "Regionale Tageszeitung", new business, November 2014

"19 Seiten Schokolade..."

...oder was machen wir eigentlich im Netz? Der salon auf der research & results Messe 2014. Jens Lönneker stellte unser neues tool Indepth-Screening vor.

Der salon auf den Medientagen in München

Die Medientage in München - der salon war mit dabei. Jens Lönneker hat am "Publishing-Gipfel" am 23.10 mit einem Impulsreferat teilgenommen: "Qualität in digitalen Zeiten" - erste Pressechos zum Gipfel

"Mann oh Mann!?"

Was ist nur mit den Männern los? Zwischen Softi und Macho haben wir Männer uns scheinbar verloren. Wer sind wir und vorallem: Wie sind wir eigentlich heute? Die neue rheingold Männerstudie 2014

Weltkatzentag

Und wieder Weltkatzentag - was macht diese Haustiere so beliebt? Was fasziniert uns Menschen so sehr an Katzen?

"Zwei in Einem?"

Print oder Online - das ist immer noch die Frage bei den Zeitungen. Aber muss es nicht besser Print und Online heißen? Ein Interview mit Jens Lönneker in "Die Zeitung"

Der "Horizont Zeitungsgipfel 2014"

Print oder online? Was funktioniert im Zeitungsmarkt? Ist die klassische Zeitung tot oder schafft online die Wiederbelebung? Jens Lönneker mit der Eröffnungs-Key-Note auf dem Horizont Zeitungsgipfel 2014.

"Die Zeitung ist tot. Es lebe die Zeitung?"

Print und Online. Print oder Online? Ein Interview mit Jens Lönneker in Profile, Mai/Juni 2014, über die Zukunft der Printmedien.

"Wer erzieht eigentlich wen?"

Das Familienmodell hat sich gewandelt. Statt eines klaren Erziehungsmonopols der Eltern zeigt sich heute ein "Eltern-Kind-Zeitgeist-System". Jens Lönneker auf der "Kinderwelten Fachtagung" am 14. Mai in Köln.

49. Kongress der Deutschen Marktforschung

"Ein Schnuller und 19 Seiten Schokolade..." - so schildert eine Dame ihren Online-Einkauf. Was machen wir eigentlich im Netz? "Unbewusst im Netz", so lautet der Vortrag von Jens Lönneker und Dr. Stefan Dahlem auf dem BVM Kongress am 19. und 20. Mai in Berlin.

"Es reicht..."

...und das im wahrsten Sinne des Wortes. Selbstbedienung bei Abgeordneten Diäten und Manager-Gehälter, die jenseits von Gut und Böse sind. Das fühlt sich nicht mehr richtig an, findet Jens Lönneker.

"Vertrauen zum Mitnehmen"

Zeitungen und "online" Viel diskutiert, gepriesen und verdammt. In der neuen Studie für die ZMG zeigt sich: Zeitungsverlage können von der Digitalisierung der Branche sogar profitieren. Jens Lönneker aktuell im Horizont.

"Sprung in die Zukunft"

Jens Lönneker auf dem "Handels-Werbekongress 2014" am 05. Februar im Barcelo Kongress-Center hier in Köln. Sein "Sprung in die Zukunft" dreht sich um die Zukunft der Tageszeitungen und welche Auswirkungen diese auf Werbung und Kommunikation haben wird.

"Die Discountfalle"

Die Discounter dringen in immer mehr Märkte und Branchen vor. Möbel bei Netto oder jüngst erst Markenreifen bei Lidl. Warum sind die Discounter so erfolgreich? Ist es nur der Preis? Dazu Jens Lönneker in "Trends & Facts".

"Deutschland emotional"

Die "Causa Hoeneß" - oder warum uns der "sehr überraschte" Herr Hoeneß wütend macht. Die neue Kolumne von Jens Lönneker aus der Reihe "Deutschland emotional"

Die OeTTINGER Deutschland-Studie

Die OeTTINGER Deutschland-Studie ist immer noch hochaktuell. Wir haben für Sie nochmal komprimiert einige Fakten und Daten aus der Studie zusammengestellt. Den Anfang machen die Fragen:- Worauf sind wir Deutschen stolz?- Werte und Moral! Was ist uns Deutschen wichtig?

Einladung zur Eltern-Kind-Zeitgeist-Studie

Die Welt wird für Unternehmen, die sich mit ihren Angeboten an Kinder wenden, immer ungemütlicher. Wie kann man sich in Kommunikation und Marketing an Kinder und Eltern wenden, ohne an den "Pranger" gestellt zu werden? Der rheingold salon lädt zu einer Studie ein, um aktuelle und zukunftsweisende Empfehlungen für Produkte, Marketing und Kommunikation geben zu können.

"Neue Medien! Neue Kinder?"

"Neue Medien! Neue Kinder?" so lautete das Motto der Fachtagung Kinderwelten, zu der SuperRTL und IP Deutschland am Donnerstag, den 16.05., nach Köln einlud. Und der rheingold salon war mit Jens Lönneker dabei.

Herzlichen Glückwunsch an "funny-frisch"

Der rheingold salon gratuliert seinem Kunden Intersnack. Mit der neuen Produktlinie "funny-frisch Kessel Chips" hat Intersnack "Silber" bei der Wahl zum Produkt des Jahres gewonnen.

"Besser Weihnachtsmann als gar kein Beruf..." - Neues aus der OeTTINGER Deutschland Studie

In diesen Tagen denken wir Deutschen viel an den Weihnachtsmann. Wie schafft der nur seine Arbeit? Und das zeigt ein typisch deutsches Thema: Die Arbeit! Neues aus der OeTTINGER Deutschland-Studie.

"Hilfe Stress!"

Stress in der Arbeit, Stress zu Hause und sogar in der Freizeit. Stress wird zum geflügelten Wort in unserer Gesellschaft. Aber was ist eigentlich Stress und wie kann man damit umgehen? Eine Studie im Auftrag von Estee Lauder.

Die "OeTTINGER Deutschland-Studie"

Führen Sie ein Doppelleben?Die OeTTINGER Deutschlandstudie - "Das Doppelleben der Deutschen" - wurde am 25. September 2012 in Berlin in der Bundespressekonferenz vom rheingold salon gemeinsam mit Vertretern der OeTTINGER Brauerei vorgestellt. Die Deutschen entwickeln im Verhältnis zu ihrer Nation ein Doppelleben. Erfahren Sie mehr.

Employer Branding: Faktor Mensch als Erfolgsgarant

In einer bislang einzigartigen Kooperation gehen das tiefenpsychologische Kölner Marktforschungsinstitut rheingold und die Kommunikationsagentur Castenow in Düsseldorf jetzt beim Employer Brandig radikal neue Wege. In einer Kombination aus tiefenpsychologischer Analyse und strategischer Beratung bieten beide jetzt einen neuen Ansatz, das Firmenimage und die Mitarbeiterattraktivität zu analysieren und zu optimieren. Denn die Bindung der eigenen Mitarbeiter zum Unternehmen, das Image des Unternehmens bei der Gewinnung neuer Fachkräfte und der Gesamteindruck des Unternehmens als Arbeitgeber am Markt rücken immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses.

"Die Unfähigkeit zu genießen – die Diageo-Pernod Ricard-Genuss-Studie“

In einer Gesellschaft, die unter einem immer höheren Stress und Leistungsdruck steht, stellt sich mehr denn je die Frage: Welche Rolle spielt Genuss im Leben der Deutschen? Wie reden die Menschen in Deutschland über Genuss? Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, um entspannt genießen zu können? Und welche Rolle spielen zum Beispiel alkoholische Getränke in diesem Zusammenhang? Alle Neuigkeiten zur aktuellen rheingold salon Studie.

"Zwischen Vernunft und Versuchung"

Unter diesem Titel präsentierte Jens Lönneker, Geschäftsführer des rheingold salon, auf einer Roadshow an 4 Standorten in Deutschland die aktuelle Studie zum Thema Ernährungstrends und Ernährungstypen und was diese Erkenntnisse für das Marketing bedeuten. Sind Sie eher "Mr. and Mrs. Right" oder ein "Wild Boy"? Lesen Sie die Hintergründe und Ergebnisse der Studie.

Die Jugend ist tot, es lebe die Jugend!

"Die Jugend ist tot, es lebe die Jugend" - unter diesem Titel hat VIACOM/MTV gemeinsam mit dem rheingold salon eine Studie zum Thema "Jugendlichkeit" veröffentlicht. Denn: Alter ist relativ geworden!