Die Kontrollsucht der Gen Z.

Welche Sorgen und Nöte sind damit verbunden, ein Mann oder eine Frau zu werden? Wie gehen Jugendliche mit den typischen Gefühlsschwankungen in der Pubertät oder der aufkeimenden Sexualität um? Wie entwickeln sie ein positives Gefühl zu sich selbst und Selbstsicherheit in ihrer Wirkung auf andere? Die erste tiefenpsychologisch-repräsentative Studie zum Erwachsenwerden zeigt: Die Jugendlichen ringen heute nicht allein mit Unsicherheiten aufgrund ungewohnter Gefühlsschwankungen und sexueller Wünsche. Auch auf gesellschaftlicher und familiärer Ebene erleben Sie einen Kontrollverlust.

Hier angefügt die Zusammenfassung unserer Studienergebnisse.

 

PDF DOWNLOAD