Home Menschen Jens Lönneker
Jens Lönneker

Jens Lönneker

Sternzeichen:

Skorpion / Hahn

Geburtsort:
innerdeutsches Migrantenkind:
geboren in Hannover – aufgewachsen in Köln

Vorlieben:
Gucken, Staunen, Drehen, Umsetzen,
besonders gerne: Lieben, Streiten und Kinder haben mit meiner Frau

Lieblingsprodukte:
ganz viele- z.B.:
Lindt-Schokolade, Brooks-Laufschuhe, Thermomix, Gerolsteiner Mineralwasser, Bier und Wein, gutes Essen, Medien jeder Art und richtige gebundene Bücher

Aufgaben:
den Laden erfolgreich führen

Stationen:
2011 Gründung rheingold salon
2008 Gewinn der Tombola für eine lebenslange Mitgliedschaft im ASV Köln
1993 Überleben der ersten Steuerprüfung
1987 Gründung Grünewald & Lönneker – heute rheingold-Institut
1987 Abschluss des Psychologie-Studiums
1985 Teilnahme am Kölner Rosenmontagszug
1980 Abschluss der Ausbildung zum Bankkaufmann
1977 Abitur

Veröffentlichungen
Profil

Männer und Kosmetik

Ca. 1,5 Mrd. Euro werden heute mit Männerkosmetik in deutschland umgesetzt. Das war aber nicht immer so. Jens Lönneker in der WDR Servicezeit.

"Big Data ist auch keine Lösung"

"Big Data allein wird uns nicht helfen..." . Jens Lönneker über die Eroberung unserer Gedanken. Oder: Wo steckt die Psychologie im Algorithmus?

1

Print oder Online? Das sollte eigentlich nicht mehr die Frage sein.Denn Print und Online sind die Erfolgsfaktoren der Zeitung. Jens Lönneker in der Sonderausgabe "Regionale Tageszeitung", new business, November 2014

"19 Seiten Schokolade..."

...oder was machen wir eigentlich im Netz? Der salon auf der research & results Messe 2014. Jens Lönneker stellte unser neues tool Indepth-Screening vor.

"Nur einen Klick von Facebook entfernt..."

...so titelt die w&v in der Sonderbeilage des BDZV. Print und Online - das Thema lässt nicht los. Jens Lönneker zum Thema Zeitung - Print oder Online!

Storytelling - ein Lehrstück

Content Marketing und Storytelling - überall wird darüber gesprochen. Aber wie geht es eigentlich? Hier sehen Sie, wie aus einer "einfachen" Laudatio ein Lehrstück für den Markenaufbau wird. Jens Lönneker im "Markenartikel Sonderheft".

Neue Testimonials braucht das Land

Die Testimonial Figur Friedrich Lichtenstein wurde zu einem Mega-Werbehit. Was kann man daraus für den Einsatz und die Nutzung von Testimonials lernen? Ein psychologischer Streifzug von Jens Lönneker durch die Welt der Testimonials in der absatzwirtschaft.

Weltkatzentag

Und wieder Weltkatzentag - was macht diese Haustiere so beliebt? Was fasziniert uns Menschen so sehr an Katzen?

"Zwei in Einem?"

Print oder Online - das ist immer noch die Frage bei den Zeitungen. Aber muss es nicht besser Print und Online heißen? Ein Interview mit Jens Lönneker in "Die Zeitung"

Sind Fußballstars echte Vorbilder?

YOGI und seine Jungs! Kurz vor der WM und nach einigen aktuellen Ereignissen stellt sich die Frage: Sind Fußballstars Vorbilder? Jens Lönneker im Inter-view mit WDR aktuell.

"Die Zeitung ist tot. Es lebe die Zeitung?"

Print und Online. Print oder Online? Ein Interview mit Jens Lönneker in Profile, Mai/Juni 2014, über die Zukunft der Printmedien.

"Wer erzieht eigentlich wen?"

Das Familienmodell hat sich gewandelt. Statt eines klaren Erziehungsmonopols der Eltern zeigt sich heute ein "Eltern-Kind-Zeitgeist-System". Jens Lönneker auf der "Kinderwelten Fachtagung" am 14. Mai in Köln.

49. Kongress der Deutschen Marktforschung

"Ein Schnuller und 19 Seiten Schokolade..." - so schildert eine Dame ihren Online-Einkauf. Was machen wir eigentlich im Netz? "Unbewusst im Netz", so lautet der Vortrag von Jens Lönneker und Dr. Stefan Dahlem auf dem BVM Kongress am 19. und 20. Mai in Berlin.

Verfassungsmarketing

Verfassungsmarketing® oder das Ende der klassischen Zielgruppenmodelle. Der Weg um den Konsumenten wieder erreichen zu können.

Der Fall Hoeneß

Dieser Fall hält Deutschland in Atem - nahezu jede und jeder diskutiert darüber. Warum die Gesetze auch für Uli Hoeneß gelten müssen - Jens Lönneker im Interview mit Radio Bremen.

"Es reicht..."

...und das im wahrsten Sinne des Wortes. Selbstbedienung bei Abgeordneten Diäten und Manager-Gehälter, die jenseits von Gut und Böse sind. Das fühlt sich nicht mehr richtig an, findet Jens Lönneker.

"Wo geht´s hier ins Gelände?"

...so titelte die WELT; SUV´s - der Boom in der Autoindustrie! Warum fahren die Menschen so auf die SUV´s ab? Jens Lönneker in der Welt am Sonntag.

"Vertrauen zum Mitnehmen"

Zeitungen und "online" Viel diskutiert, gepriesen und verdammt. In der neuen Studie für die ZMG zeigt sich: Zeitungsverlage können von der Digitalisierung der Branche sogar profitieren. Jens Lönneker aktuell im Horizont.

"Zielgruppe war gestern"

Das Marketing hat heute mit Phänomenen zu kämpfen, die die klassische Zielgruppenforschung nicht mehr ausreichend erklären kann. Jens Lönneker hat dazu einen Beitrag im neuen Buch "Zielgruppen im Konsumentenmarketing" verfasst.

"Die Discountfalle"

Die Discounter dringen in immer mehr Märkte und Branchen vor. Möbel bei Netto oder jüngst erst Markenreifen bei Lidl. Warum sind die Discounter so erfolgreich? Ist es nur der Preis? Dazu Jens Lönneker in "Trends & Facts".

Das "Eltern-Kind-Zeitgeist-System"

Jens Lönneker auf der KinderMedienKonferenz in Berlin - Das Eltern-Kind-Zeitgeist-System oder wie ticken Kinder eigentlich heute?

"Deutschland emotional"

Die "Causa Hoeneß" - oder warum uns der "sehr überraschte" Herr Hoeneß wütend macht. Die neue Kolumne von Jens Lönneker aus der Reihe "Deutschland emotional"

"Der Kunde schlägt zurück"

Die Marken- und Marketingkommunikation braucht einen Umbruch. Neue kreative Wege sind nötig, um Marken wieder attraktiv zu machen. Jens Lönneker dazu im Interview.

"Deutschland emotional"

"Deutschland emotional" - eine rheingold salon Kolumne von Jens Lönneker. Neu im November: "Die Causa Hoeneß - Part 2" In unregelmäßigen Abständen wird hier über und aus Deutschland berichtet. Aktuelle Themen angereichert mit Fakten aus der OeTTINGER Deutschland-Studie.

Katze das Haustier der Zukunft?

Wer ist der Chef im Ring der Haustiere? Katzen werden immer beliebter - warum die "Stubentiger" (oder auch mal Strassentiger) immer beliebter werden, erläutert Jens Lönneker.

"Eine Sau durchs Dorf getrieben?"

Was ist nur los mit den Marken und der Werbung? Marken waren doch immer die Ikonen der Werbung - und sie werden auch immer noch hoch geschätzt. Aber irgend etwas ist anders. Was? Das erläutert Jens Lönneker in einem Kommentar in der absatzwirtschaft.

Wie geht es dem deutschen Fernsehprogramm?

"TV geht es wie dem Handel" - so titelte der "Horizont" in seiner Ausgabe 03/2013. Im Interview Jens Lönneker über die Bedürfnisse der Deutschen und die Folgen für das Fernsehprogramm.

Die Helden haben ausgespielt oder warum George Clooney ein "Anti-Held" ist!

Vom Hochmut zur Demut - Die Marke als Held? "Brand as a hero" - das war einmal. Ego, Narziss und Co. - die Helden in der Werbung - haben heute ausgedient. Jens Lönneker erläutert im "Horizont" und im Interview mit dem "GENOGraph" warum das so ist.

"Besser Weihnachtsmann als gar kein Beruf..." - Neues aus der OeTTINGER Deutschland Studie

In diesen Tagen denken wir Deutschen viel an den Weihnachtsmann. Wie schafft der nur seine Arbeit? Und das zeigt ein typisch deutsches Thema: Die Arbeit! Neues aus der OeTTINGER Deutschland-Studie.

Was wird aus Opel?

Eine schlechte Nachricht jagt die andere. Die Vorstände wechseln schneller als man schauen kann. Welche Auswirkungen hat das auf die Marke Opel?

"Marketing braucht mehr Spielraum"

"Marketing braucht mehr Spielraum" - unter diesem Titel veröffentlichte der Markenartikel in seinem Heft 9/2011 einen Artikel über Marketing und aktuelle Problemstellungen in der Markenführung. Jens Lönneker erläutert darin, woran es liegt, dass Marketing heutzutage mehr "Booster als originärer Entwickler" ist.

"Schlauer als das Marketing erlaubt"

Mit dieser Headline titelte das Handelsblatt in seiner Sparte "Unternehmen und Märkte" vom 2. August 2011. Jens Lönneker plädiert für eine neue Qualität in Werbung und Marketing.

Die Kontrahenten

Die Verleihung des "goldenen Windbeutels" war der Anlass. Die Lebensmittelindustrie reagiert zunehmend gereizt auf die Angriffe durch "foodwatch" . Aber warum wird diese Debatte so heftig und gereizt geführt? Lesen Sie dazu die aktuellen statements von Dipl.Psych. Jens Lönneker in der "Weltonline".

WertZeichen setzen! Wege in die Kommunikationszukunft

Wer beherrscht und nutzt am schnellsten die kontinuierlichen Veränderungen in der Kommunikation? Mit dem Buch Wertzeichen setzen! wird das gesamte Kommunikationsspielfeld aufgerollt und rheingold ist mit einem Beitrag von Geschäftsführer Jens Lönneker dabei.

„Das Schmetterlingsprinzip“ oder wie Re-Naming und Re-Branding wirklich funktionieren.

Eine neue Grundlagenstudie zu Re-Naming und Re-Branding. Die Entwicklung von Unternehmen und Marken wird oft behindert, weil sie ihre Namen beibehalten. Sie missachten das Potenzial des „Schmetterlingsprinzips“!

Bewusst dick? Wir sehnen uns wieder nach klaren Regeln fürs Essen

Übergewichtige Menschen werden bei vollem Bewusstsein dick! Denn sie sind darüber aufgeklärt, was grundsätzlich dick macht. Studien zum Thema Ern&a...

Gute Helden müssen jetzt beichten - Doping im Sport 

Doping im Radsport ist seit Jahren ein offenes Geheimnis. Warum gerade jetzt die Aufregung? Es geht psychologisch um ein Exempel an Eliten. Seit Jahrzehnten wird der Profiradsport von Nachricht...

Sonderdruck zur morphologischen Marktforschung

Die Bedeutung der morphologischen Markt- und Medienforschung nimmt stetig zu. Dies liegt auch in den Märkten selbst begründet, die immer stärker von qualitativen, psycho...

Psychological Impacts of Health Claims - Vortrag auf ILSI Symposium

Auf dem Internationalen Symposium des ILSI International Life Sciences Institute  vom 9. bis 11. Mai 2007 auf Malta ging es drei Tage um das Thema „Functional Food“. Wissenschaftl...

Futuring Communication: Herausforderungen an die Kommunikation der Zukunft

rheingold und BBDO Campaign Düsseldorf zeigen in einer aktuellen Studie, dass sich der Umgang mit Konsumenten ändern muss. Die Kernergebnisse: Die Gesellschaft steht vor einem Paradigmenwec...

Sponsoring gibt Profil

Viele Unternehmen engagieren sich als Sponsor. rheingold-Erkenntnisse zeigen, daß insbesondere von den inhaltlichen Wirkungen abhängt, ob und wie ein positives Förderungsverhältn...

Sponsoring löst Persönlichkeitsprobleme von Unternehmen

Sponsoring ist mehr als nur eine andere Form der Werbung. Durch Sponsoring zeigen sich Unternehmen in einem anderen Licht - dem Lichtschein des von ihnen Gesponserten. Im Kern zielt das Sponsoring da...

"Faszination Marke"

Was macht eine Marke erfolgreich und wie setzt man sie richtig in Szene? Lesen Sie hierzu einen Beitrag von Jens Lönneker im Expertenpanel des Themenheftes "Faszination Marke" von Media Planet.

Chilled-Food: Ohne Alibi kein Tischlein-Deck-Dich

Das lacht mich so an, ein komplettes, leckeres Essen in zwei Minuten“ - wenn deutsche Konsumenten frische Convenience-Produkte bei rheingold-Befragungen beschreiben, fühlt man sich unwillk...

"Zukunft der Versicherungen"

Brauchen Versicherer ein Leitbild? Dieser Frage gehen der rheingold salon, die Schickler Unternehmensberatung und Fleming-Pfuhl nach. Diese Unternehmen sind Gründungspartner der IZdV - der "Initiative Zukunft der Versicherungen". Den rheingold salon vertritt dabei Jens Lönneker.

"Wahlkrampf oder Wahlkampf"

Der Wahlkampf in NRW "tobt" - zumindest die Wahlkampfplakate sind jetzt überall zu sehen. Sehen Sie dazu Jens Lönneker vom rheingold salon in der Sendung WDR westpol vom Sonntag, den 22.04.2012 - was wollen uns die Parteien damit sagen?

Date-a-dog: Prämierte Flirtbörse basiert auf den Ergebnissen einer rheingold-Studie

 Die Internethomepage date-a-dog.de von Masterfoods ist mit dem PR-Award für das beste Consumer-Marketing ausgezeichnet worden. Basierend auf den Ergebnissen einer rheingold-Studie hat...

Fußball ist unser Leben

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 könnte die Bundesrepublik nach Auffassung der Deutschen endgültig aus der Krise führen, sie könnte als Initialzündung für den Au...

Das Ende der Zielgruppen? Verfassungsmarketing als Königsweg.

Die guten alten Zielgruppen haben ausgedient. Sie bieten keine brauchbaren Ziele mehr. Die Konsumenten von heute sind vielmehr schizophrene, multiple Persönlichkeiten, die sich gegenüber Pr...

Die „heimliche Elite“: Wirtschaftslenker mit Imageproblemen

Die jüngsten Ereignisse um illegale Börsengeschäfte und die vorzeitige Ablösung von führenden Industriekapitänen haben bei den Bürgern Zweifel an der persönlic...

Anonym und austauschbar

Deutschlands Spitzenmanager haben ein Imageproblem. Die Öffentlichkeit und auch die eigenen Mitarbeiter registrieren sie nur als Bosse ohne Profil: anonym und austauschbar. Ein Interview mit Dip...

Zeitung bewegt zum Handeln

Werbekontakt ist nicht gleich Werbekontakt. Mindestens ebenso wichtig wie die Quantität oder das soziodemografische Profil der Kontakte ist die Kontakt-Qualität von Werbung – und die ...

Lichtblicke bei zwölf Metern Joghurt - Shopper am Kühlregal

Ganz dem Zufall überlassen sind Erfolg oder Misserfolg eines neuen Joghurts oder Quarks nicht. „Jenseits aller Werbemöglichkeiten und Marketingmaßnahmen ist es vor allem wi...

Die Sehnsucht nach Geborgenheit.

Die „Spaßgesellschaft“ ist ins Gerede gekommen. Spätestens seid dem 11. September mehren sich die Stimmen, die die alltägliche „Feierkultur“ der Deutschen als ...

Flirten: Auf den Hund gekommen.

Der Hund ist mehr als nur Freund und Begleiter: Hundehalter werden nicht nur deutlich mehr in Gespräche verwickelt als Menschen ohne Hund, auch als Flirtmedium eignet sich das älteste Haust...

Testimonials: Die Erfolgsgeheimnisse von Prominenten

Eine Gemeinschaftsinitiative von rheingold mit der Kreativ - Agentur KNSK. Ob Thomas Gottschalk, Verona Feldbusch, Boris Becker oder Franz Beckenbauer - immer mehr Markenartikel vertrauen bei de...

Die Zeitung hat Zukunft

Auch im Zeitalter der überbordenden elektronischen Medienengebote hat die Tageszeitung bei Jugendlichen gute Zukunftschancen: Junge Leute lassen sich zur Zeitungslektüre motivieren, wenn di...

Manager auf der Couch

Viele Karriere-Ratgeber führen in die Irre: Persönliche Eigenschaften und nicht standardisierte Karriere-Konzepte bestimmen das Berufsbild und die Karriere-Strategien von erfolgreichen Mana...

Die New Economy verbrennt wirkungslos Geld in der Werbung.

Vor diesem Hintergrund haben die Kreativagentur KNSK, Hamburg und das Kölner Institut für qualitative Markt- und Medienanalysen rheingold gemeinsam Erfolgskriterien für die Wirksamkeit...

Dr. Kohl und Mr. Helmut - oder: positive Macken für Marken gesucht!

Ähnlich wie in der berühmten Erzählung von Dr. Jekyll und Mr. Hyde faszinieren uns heute mehr und mehr die Verfehlungen und Abgründe jenseits der offiziellen Fassade. Das politisc...

KNSK und rheingold präsentieren: Die Aktie als Marke

KNSK und rheingold präsentieren: Die Aktie als MarkeSeit vor drei Jahren der Börsengang der Telekom mit einer 50 Millionen Mark teuren Kampagne beworben wurde, hat die Aktie ihr Schattendas...

Die Zeitung als Marke - Marken sind Markierungen

Für Zeitungen heißt das: Zeitungen "erden" ihre Leser in ihrer physischen und psychischen Heimat. "Von einer regionalen Zeitung wird erwartet, daß sie die lokalen und regionalen Gege...

Kooperationen - rheingold goes International

Nicht nur in Deutschland, auch international bietet rheingold qualitativen Research. Unsere Kunden profitieren davon. rheingold an der Themse oder Seine? Es ist zwar nicht überall bekannt, ab...

Vergleichende Werbung - eine qualitative Studie

Die vergleichende Werbung steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Erst seit Frühjahr 1998 ist sie zulässig, bisher sind die Gerichte damit beschäftigt, zu klären, wann ve...

Ernährungstrends: Hungersnot im Schlaraffenland

Was, wann und wie wir essen hat sich stark gewandelt. Eine Ernährungs-Studie von rheingold für die Zeitschrift essen & trinken von Gruner + Jahr analysiert drei Trends, die unsere Essku...

Endlich Ich - Kulturkampf gegen den Rausch

Marktforschung über Produkte, die besonders viele Menschen verwenden, birgt gleichzeitig ein hohes Potential zur Diagnose aktueller Kulturentwicklungen. Der Wandel der Bierwerbung verdeutlicht d...

TV: Von der öffentlich-rechtlichen Sendung zum privaten Seelenstriptease

Seit der Einführung der privaten Fernsehsender finden Darstellungen von ganz privaten Haltungen und Lebenslagen ein immer breiteres Publikumsinteresse. Das Fernsehen entdeckt die Dramatik des Ba...

Fünf Vorurteile über Werbung

Werbung hat es nicht leicht in der heutigen Zeit - von den Gegnern wird sie verteufelt und zum bösen, verführerischen Prinzip der Gegenwart degradiert. Von den Befürwortern wird ihr Se...